Array
(
    [nid] => 39585
    [imageID] => cmsImages/a_26851.jpg
    [cb_sold] => 0
    [cb_soon] => 0
    [cb_new] => 13
    [cb_aktuell] => 0
    [cb_reserved] => 0
    [cb_exposition] => 0
    [marke] => Jaguar
    [modell] => XJ 220 
    [baujahr] => 1994
    [highlights] => Nur 1760 km Laufleistung
Eines der zuletzt gebauten Exemplare
Neuwertiger Zustand
    [highlights_en] => 1.760 km mileage only
One of the last examples built
"As new" condition
    [ausstattung] => 5-Ganggetriebe, Zusatzinstrumente in der Türverkleidung, elektrische Fensterheber. elektrische Seitenspiegel, Panoramadach etc.
    [ausstattung_en] => 
    [arr_highlights] => Array
        (
            [0] => Nur 1760 km Laufleistung
            [1] => 
Eines der zuletzt gebauten Exemplare
            [2] => 
Neuwertiger Zustand
        )

    [preis] => € 450.000,00
    [standort] => Hamburg
    [ez] => 
    [kategorie] => Sportwagen/Coupe
    [farbe] => Le Mans blue
    [farbe_en] => Le Mans blue
    [innenausstattung] => Leder beige
    [innenausstattung_en] => Leather beige
    [lenkung] => 
    [leistung] => k. A.
    [kilometer] => 1.760 km
    [bemerkung] => 
    [bemerkung_de] => <p><strong>Beschreibung:</strong></p>
<p>Auf der Birmingham Motorshow 1988 pr&auml;sentierte Jaguar den unter der Leitung des damaligen Chefingenieurs Jim Randle konstruierten Supersportwagen XJ 220. Nach dem Vorbild historischer Sportwagen aus Coventry war die Ziffer im Typennamen Programm: "220" stand f&uuml;r die angestrebte H&ouml;chstgeschwindigkeit von 220 Meilen pro Stunde, was rund 350 km/h entspricht. Die Fertigung erfolgte in einer eigens f&uuml;r den XJ 220 errichteten Produktionsst&auml;tte in Bloxham bei Oxford. Als Jaguar bekannt gab, maximal 350 Einheiten bauen zu wollen, gingen in wenigen Tagen 1.200 Bestellungen ein. Zu den Erstkunden geh&ouml;rten der Popstar Elton John und der Sultan von Brunei.</p>
<p>Dieser Jaguar XJ 220 in der seltenen Farbe LeMans blue wurde im Jahr 1994 in die Niederlande ausgeliefert und gelangte wenige Jahre sp&auml;ter in die H&auml;nde eines deutschen Sammlers. Der Supersportwagen mit der <strong>Nr. 283 von nur 285 St&uuml;ck ist eines der letzten gefertigten Exemplare</strong> <strong>und hat lediglich 1.760 Bewegungskilometer</strong> <strong>gelaufen</strong>.</p>
<p>Dies ist die seltene Gelegenheit, den einst <strong>schnellsten Seriensportwagen der Welt im Neuzustand</strong> zu erwerben.&nbsp;</p>
    [bemerkung_en] => <p><strong>Description:</strong></p>
<p>At the Birmingham Motorshow in 1988 Jaguar presented the XJ220 super sports car which was developed under the direction of the then chief engineer Jim Randle. Following the example of earlier projects from Coventry, the model name was program: "220" stood for the target top speed of 220 miles per hour which corresponds to about 350 km/h.<br />Production took place in a production facility built es-pecially for the XJ220 in Bloxham near Oxford. When Jaguar announced its intention to build a maximum of 350 units, 1,200 orders were received in just a few days. Among the first customers were pop star Elton John and the Sultan of Brunei.<br />&nbsp;<br />This Jaguar XJ 220 in the <strong>rare colour Le Mans blue</strong> was first delivered to the Netherlands in 1994 and later came into the hands of a German collector. The super sports car with the <strong>no. 283 of only 285 pieces is one of the last manufactured examples and has only run 1,760 kilometres</strong>. <br /><br />This is a rare opportunity to acquire what <strong>was once the world's fastest road sports car in new condition</strong>.</p>
    [bemerkung_locale] => 

Beschreibung:

Auf der Birmingham Motorshow 1988 präsentierte Jaguar den unter der Leitung des damaligen Chefingenieurs Jim Randle konstruierten Supersportwagen XJ 220. Nach dem Vorbild historischer Sportwagen aus Coventry war die Ziffer im Typennamen Programm: "220" stand für die angestrebte Höchstgeschwindigkeit von 220 Meilen pro Stunde, was rund 350 km/h entspricht. Die Fertigung erfolgte in einer eigens für den XJ 220 errichteten Produktionsstätte in Bloxham bei Oxford. Als Jaguar bekannt gab, maximal 350 Einheiten bauen zu wollen, gingen in wenigen Tagen 1.200 Bestellungen ein. Zu den Erstkunden gehörten der Popstar Elton John und der Sultan von Brunei.

Dieser Jaguar XJ 220 in der seltenen Farbe LeMans blue wurde im Jahr 1994 in die Niederlande ausgeliefert und gelangte wenige Jahre später in die Hände eines deutschen Sammlers. Der Supersportwagen mit der Nr. 283 von nur 285 Stück ist eines der letzten gefertigten Exemplare und hat lediglich 1.760 Bewegungskilometer gelaufen.

Dies ist die seltene Gelegenheit, den einst schnellsten Seriensportwagen der Welt im Neuzustand zu erwerben. 

[ausstattung_locale] => [vin] => [motornr] => k. A. [sitze] => k. A. [mwst] => MwSt nicht ausweisbar [rechtslenker] => Links [gaenge4] => [gaenge5] => [gaenge6] => [abs] => [allradantrieb] => [leichtmetallfelgen] => [getriebeart] => Schaltung [rennhistorie] => [restauriert] => [schiebedach] => [sitzheizung] => [fensterheber] => [fiapapiere] => [metallic] => [tempomat] => [navigationssystem] => [leder] => [beschaedigt] => [sportfahrwerk] => [sportauspuff] => [download] => 0 [youtube_link] => )
1994

Jaguar

XJ 220
  • Nur 1760 km Laufleistung
  • Eines der zuletzt gebauten Exemplare
  • Neuwertiger Zustand
  • Farbe
  • Interieur
  • Typ
  • Getriebeart
  • Lenkung
  • Standort
  • Preis
  • Le Mans blue
  • Leder beige
  • Sportwagen/Coupe
  • Schaltung
  • Links
  • Hamburg
  • € 450.000,00
  • MwSt nicht ausweisbar

Angebot drucken

zurück zur Übersicht

1994  Jaguar XJ 220

Beschreibung:

Auf der Birmingham Motorshow 1988 präsentierte Jaguar den unter der Leitung des damaligen Chefingenieurs Jim Randle konstruierten Supersportwagen XJ 220. Nach dem Vorbild historischer Sportwagen aus Coventry war die Ziffer im Typennamen Programm: "220" stand für die angestrebte Höchstgeschwindigkeit von 220 Meilen pro Stunde, was rund 350 km/h entspricht. Die Fertigung erfolgte in einer eigens für den XJ 220 errichteten Produktionsstätte in Bloxham bei Oxford. Als Jaguar bekannt gab, maximal 350 Einheiten bauen zu wollen, gingen in wenigen Tagen 1.200 Bestellungen ein. Zu den Erstkunden gehörten der Popstar Elton John und der Sultan von Brunei.

Dieser Jaguar XJ 220 in der seltenen Farbe LeMans blue wurde im Jahr 1994 in die Niederlande ausgeliefert und gelangte wenige Jahre später in die Hände eines deutschen Sammlers. Der Supersportwagen mit der Nr. 283 von nur 285 Stück ist eines der letzten gefertigten Exemplare und hat lediglich 1.760 Bewegungskilometer gelaufen.

Dies ist die seltene Gelegenheit, den einst schnellsten Seriensportwagen der Welt im Neuzustand zu erwerben. 


Description:

At the Birmingham Motorshow in 1988 Jaguar presented the XJ220 super sports car which was developed under the direction of the then chief engineer Jim Randle. Following the example of earlier projects from Coventry, the model name was program: "220" stood for the target top speed of 220 miles per hour which corresponds to about 350 km/h.
Production took place in a production facility built es-pecially for the XJ220 in Bloxham near Oxford. When Jaguar announced its intention to build a maximum of 350 units, 1,200 orders were received in just a few days. Among the first customers were pop star Elton John and the Sultan of Brunei.
 
This Jaguar XJ 220 in the rare colour Le Mans blue was first delivered to the Netherlands in 1994 and later came into the hands of a German collector. The super sports car with the no. 283 of only 285 pieces is one of the last manufactured examples and has only run 1,760 kilometres.

This is a rare opportunity to acquire what was once the world's fastest road sports car in new condition.

  • Hamburg
  • +49 (0) 40 / 450 34 30
  • Berlin
  • +49 (0) 30 / 34 50 20 44
Thiesen Home

Home

splitt

Impressum Datenschutz

deen