Array
(
    [nid] => 43131
    [imageID] => cmsImages/a_30406.jpg
    [cb_sold] => 0
    [cb_soon] => 0
    [cb_new] => 5
    [cb_aktuell] => 0
    [cb_reserved] => 0
    [cb_exposition] => 0
    [marke] => Bentley
    [modell] => 4½-Liter Short Chassis Open Tourer
    [baujahr] => 1930
    [highlights] => Short Chassis mit VdP Karosserie
Sehr gut dokumentiert
Nur 653 Stück als Open Tourer mit verschiedenen Karosserien gebaut
    [highlights_en] => Short chassis with VdP Coachwork
Very well documented
Only 653 examples as Open Tourer with different coachworks built
    [ausstattung] => 
    [ausstattung_en] => 
    [arr_highlights] => Array
        (
            [0] => Short Chassis mit VdP Karosserie
            [1] => 
Sehr gut dokumentiert
            [2] => 
Nur 653 Stück als Open Tourer mit verschiedenen Karosserien gebaut
        )

    [preis] => auf Anfrage
    [standort] => Hamburg
    [ez] => 
    [kategorie] => offener Tourenwagen
    [farbe] => British racing green
    [farbe_en] => British racing green
    [innenausstattung] => 
    [innenausstattung_en] => Leather dark green
    [lenkung] => 
    [leistung] => k. A.
    [kilometer] => k. A.
    [bemerkung] => 
    [bemerkung_de] => <p><strong>Beschreibung:</strong></p>
<p>Einer der seltenen 4 &frac12; Bentley mit attraktiver Open Tourer Karosserie, von denen zwischen 1928 und 1931 mit verschiedenen Karosserie-Varianten insgesamt lediglich 653 Exemplare gefertigt wurden.<br />Als Weiterentwicklung des 3 litre Bentley trug der 4 &frac12; litre aufgrund zahlreicher Siege in Le Mans, Brook-lands etc. wesentlich zum sportlichen Ruf der Marke bei. F&uuml;r viele Bentley-Enthusiasten verk&ouml;rpert der 4 &frac12; litre die beste aller W. O. Bentley-Kreationen.<br />Dieser 4 &frac12; Bentley wurde lt. vorliegendem &bdquo;Build Sheet&ldquo; des Werkes im Mai 1930 an seinen ersten Besitzer, H.M. Brown in Edinburgh ausgeliefert und verf&uuml;g-te &uuml;ber eine vom Werk in Auftrag gegebene Van den Plas 4-seater Sports Karosserie. Bis 1939 wurde der Wagen regelm&auml;&szlig;ig durch das Service-Department des Werkes dokumentiert gewartet. Die weitere Besitzer-Historie ist ebenfalls sehr umfangreich dokumentiert. Nach mehreren Besitzwechseln gelangte das Fahrzeug 1957 an Derek Green, der seinerzeit eine renommierte Werkstatt f&uuml;r Bentley/Lagonda/Invicta betrieb, aus der sp&auml;ter die Fima &bdquo;Cedar Classic Cars Ltd&ldquo; hervorging. Green restaurierte den Wagen komplett, k&uuml;rzte das Chassis auf 9&lsquo; 9 &frac12;&lsquo;&lsquo; mit der heute auf dem Chassis befindlichen sehr sportlichen Tourer Karosserie.</p>
<p>Seinerzeitiges Fotomaterial dokumentiert den Zustand des Fahrzeugs, der bis heute erhalten ist. Zwischen 1962 und 1969 befand sich der Wagen bei einem Sammler in den USA. Nach 2 langj&auml;hrigen Besitzern in England gelangte das Fahrzeug 2009 schlie&szlig;lich an einen Bentley-Sammler in Deutschland. Alte Rechnungen und MOT-Berichte runden die Historie dieses begehrenswerten 4 &frac12; Liter Bentley ab.</p>
    [bemerkung_en] => <p><strong>Description:</strong></p>
<p>As further development of the 3 ltr. Bentley the 4.5 ltr. was very successful in Le Mans, Brooklands etc., which founded the very sportive Image of Bentley Motorcars. For many Bentley enthusiasts the 4 &frac12; liter represents the best of all W. O. Bentley creations.</p>
<p>According to the &ldquo;Build Sheet&rdquo; this 4 &frac12; Bentley was sold to its first owner, H.M. Brown in Edinburgh and was fitted Van den Plas 4-seater Sports body. Until 1939. The car was regularly maintained by the service department of the plant. The further owner history is also very extensively documented. After several changes of ownership, the vehicle came to Derek Green in 1957, who ran a renowned workshop for Bentley / Lagonda / Invicta, which later became the company "Cedar Classic Cars Ltd". Green completely restored the car, shortened the chassis to 9&lsquo;9 &frac12;&lsquo;&lsquo;<br />with the very sporty tourer body that is on the chassis today.</p>
<p>Photo material from that time documents the condition of the vehicle, which has been preserved until today. Between 1962 and 1969 the car was with a collector in the USA. After two long-time owners in England, the vehicle finally came to a Bentley collector in Germany in 2009. Old invoices and MOT reports complete the history of this desirable 4 &frac12; liter Bentley.</p>
<p>&nbsp;</p>
    [bemerkung_locale] => 

Beschreibung:

Einer der seltenen 4 ½ Bentley mit attraktiver Open Tourer Karosserie, von denen zwischen 1928 und 1931 mit verschiedenen Karosserie-Varianten insgesamt lediglich 653 Exemplare gefertigt wurden.
Als Weiterentwicklung des 3 litre Bentley trug der 4 ½ litre aufgrund zahlreicher Siege in Le Mans, Brook-lands etc. wesentlich zum sportlichen Ruf der Marke bei. Für viele Bentley-Enthusiasten verkörpert der 4 ½ litre die beste aller W. O. Bentley-Kreationen.
Dieser 4 ½ Bentley wurde lt. vorliegendem „Build Sheet“ des Werkes im Mai 1930 an seinen ersten Besitzer, H.M. Brown in Edinburgh ausgeliefert und verfüg-te über eine vom Werk in Auftrag gegebene Van den Plas 4-seater Sports Karosserie. Bis 1939 wurde der Wagen regelmäßig durch das Service-Department des Werkes dokumentiert gewartet. Die weitere Besitzer-Historie ist ebenfalls sehr umfangreich dokumentiert. Nach mehreren Besitzwechseln gelangte das Fahrzeug 1957 an Derek Green, der seinerzeit eine renommierte Werkstatt für Bentley/Lagonda/Invicta betrieb, aus der später die Fima „Cedar Classic Cars Ltd“ hervorging. Green restaurierte den Wagen komplett, kürzte das Chassis auf 9‘ 9 ½‘‘ mit der heute auf dem Chassis befindlichen sehr sportlichen Tourer Karosserie.

Seinerzeitiges Fotomaterial dokumentiert den Zustand des Fahrzeugs, der bis heute erhalten ist. Zwischen 1962 und 1969 befand sich der Wagen bei einem Sammler in den USA. Nach 2 langjährigen Besitzern in England gelangte das Fahrzeug 2009 schließlich an einen Bentley-Sammler in Deutschland. Alte Rechnungen und MOT-Berichte runden die Historie dieses begehrenswerten 4 ½ Liter Bentley ab.

[ausstattung_locale] => [vin] => [motornr] => k. A. [sitze] => 4 [mwst] => MwSt nicht ausweisbar [rechtslenker] => Rechts [gaenge4] => [gaenge5] => [gaenge6] => [abs] => [allradantrieb] => [leichtmetallfelgen] => [getriebeart] => Schaltung [rennhistorie] => [restauriert] => [schiebedach] => [sitzheizung] => [fensterheber] => [fiapapiere] => [metallic] => [tempomat] => [navigationssystem] => [leder] => [beschaedigt] => [sportfahrwerk] => [sportauspuff] => [download] => 0 [youtube_link] => )
1930

Bentley

4½-Liter Short Chassis Open Tourer
  • Short Chassis mit VdP Karosserie
  • Sehr gut dokumentiert
  • Nur 653 Stück als Open Tourer mit verschiedenen Karosserien gebaut
  • Farbe
  • Interieur
  • Typ
  • Getriebeart
  • Lenkung
  • Standort
  • Preis
  • British racing green
  • offener Tourenwagen
  • Schaltung
  • Rechts
  • Hamburg
  • auf Anfrage
  • MwSt nicht ausweisbar

Angebot drucken

zurück zur Übersicht

1930  Bentley 4½-Liter Short Chassis Open Tourer

Beschreibung:

Einer der seltenen 4 ½ Bentley mit attraktiver Open Tourer Karosserie, von denen zwischen 1928 und 1931 mit verschiedenen Karosserie-Varianten insgesamt lediglich 653 Exemplare gefertigt wurden.
Als Weiterentwicklung des 3 litre Bentley trug der 4 ½ litre aufgrund zahlreicher Siege in Le Mans, Brook-lands etc. wesentlich zum sportlichen Ruf der Marke bei. Für viele Bentley-Enthusiasten verkörpert der 4 ½ litre die beste aller W. O. Bentley-Kreationen.
Dieser 4 ½ Bentley wurde lt. vorliegendem „Build Sheet“ des Werkes im Mai 1930 an seinen ersten Besitzer, H.M. Brown in Edinburgh ausgeliefert und verfüg-te über eine vom Werk in Auftrag gegebene Van den Plas 4-seater Sports Karosserie. Bis 1939 wurde der Wagen regelmäßig durch das Service-Department des Werkes dokumentiert gewartet. Die weitere Besitzer-Historie ist ebenfalls sehr umfangreich dokumentiert. Nach mehreren Besitzwechseln gelangte das Fahrzeug 1957 an Derek Green, der seinerzeit eine renommierte Werkstatt für Bentley/Lagonda/Invicta betrieb, aus der später die Fima „Cedar Classic Cars Ltd“ hervorging. Green restaurierte den Wagen komplett, kürzte das Chassis auf 9‘ 9 ½‘‘ mit der heute auf dem Chassis befindlichen sehr sportlichen Tourer Karosserie.

Seinerzeitiges Fotomaterial dokumentiert den Zustand des Fahrzeugs, der bis heute erhalten ist. Zwischen 1962 und 1969 befand sich der Wagen bei einem Sammler in den USA. Nach 2 langjährigen Besitzern in England gelangte das Fahrzeug 2009 schließlich an einen Bentley-Sammler in Deutschland. Alte Rechnungen und MOT-Berichte runden die Historie dieses begehrenswerten 4 ½ Liter Bentley ab.


Description:

As further development of the 3 ltr. Bentley the 4.5 ltr. was very successful in Le Mans, Brooklands etc., which founded the very sportive Image of Bentley Motorcars. For many Bentley enthusiasts the 4 ½ liter represents the best of all W. O. Bentley creations.

According to the “Build Sheet” this 4 ½ Bentley was sold to its first owner, H.M. Brown in Edinburgh and was fitted Van den Plas 4-seater Sports body. Until 1939. The car was regularly maintained by the service department of the plant. The further owner history is also very extensively documented. After several changes of ownership, the vehicle came to Derek Green in 1957, who ran a renowned workshop for Bentley / Lagonda / Invicta, which later became the company "Cedar Classic Cars Ltd". Green completely restored the car, shortened the chassis to 9‘9 ½‘‘
with the very sporty tourer body that is on the chassis today.

Photo material from that time documents the condition of the vehicle, which has been preserved until today. Between 1962 and 1969 the car was with a collector in the USA. After two long-time owners in England, the vehicle finally came to a Bentley collector in Germany in 2009. Old invoices and MOT reports complete the history of this desirable 4 ½ liter Bentley.

 

  • Hamburg
  • +49 (0) 40 / 450 34 30
  • Berlin
  • +49 (0) 30 / 34 50 20 44
Thiesen Home

Home

splitt

Impressum Datenschutz

deen