1933
  • DE
  • EN
  • ASTON MARTIN
    1,5 Litre Le Mans – Short Chassis

    • 1 von 106 gefertigten Le Mans Short Chassis
    • Sehr originales Exemplar
    • 6 erfolgreiche Mille Miglia Teilnahmen
    Farbe Dunkelblau
    Interieur Leder schwarz
    Typ Roadster
    Getriebeart Schaltung
    Lenkung Rechts
    Tachostand 29298 km
    Standort Köln

    Beschreibung:

    In den Anfängen konzentrierte man sich im Hause Aston Martin auf Rennteilnahmen, wie z.B. Le Mans und Mille Miglia, was nicht zuletzt auch damit zusammenhing, dass der Ingenieur und Hauptanteilseigner Bertelli selbst ein passionierter Rennfahrer war. Der Aston Martin Le Mans wurde 1932 bei der London Motor Show präsentiert. Das besondere war vor allem technischer Natur: neuer Rahmen mit nur 102 Inch Länge, Trockensumpfschmierung, Vierzylinder Motor mit obenliegender Nockenwelle und ein Laycock Getriebe, etc.. Ein Aston Martin 1,5 L Le Mans nahm an der originalen Mille Miglia teil. Dadurch ist auch heute die Teilnahmeberechtigung an der aktuellen Mille Miglia sichergestellt.

    Das Fahrzeug trägt seit der Auslieferung an den Erstbesitzer Basil Emmott bis heute das Kennzeichen „ALY 237“. Die Besitzhistorie ist durchgehend dokumentiert. Es handelt sich um ein sehr originales Fahrzeug, das bis zum heutigen Tag sein originales Chassis und seinen originalen Motor behalten hat. H3/303/S wurde von renommierten Spezialisten gewartet und erhielt eine komplette Motor- und Getriebeüberholung durch die Aston Martin Koryphäe Ecurie Bertelli. Das Fahrzeug nahm in den letzten Jahren sechsmal erfolgreich an der Mille Miglia teil. Dieser 1,5 ltr. Le Mans kommt mit seinen FIVA Papieren und ist mit seinen zuverlässigen Fahreigenschaften die ideale Eintrittskarte für hochkarätige Events.

    495.000,00 €

    Preis (Mwst. nicht ausweisbar)

    Fragen und Antworten Mehr Ausblenden

    Beschreibung:

    In den Anfängen konzentrierte man sich im Hause Aston Martin auf Rennteilnahmen, wie z.B. Le Mans und Mille Miglia, was nicht zuletzt auch damit zusammenhing, dass der Ingenieur und Hauptanteilseigner Bertelli selbst ein passionierter Rennfahrer war. Der Aston Martin Le Mans wurde 1932 bei der London Motor Show präsentiert. Das besondere war vor allem technischer Natur: neuer Rahmen mit nur 102 Inch Länge, Trockensumpfschmierung, Vierzylinder Motor mit obenliegender Nockenwelle und ein Laycock Getriebe, etc.. Ein Aston Martin 1,5 L Le Mans nahm an der originalen Mille Miglia teil. Dadurch ist auch heute die Teilnahmeberechtigung an der aktuellen Mille Miglia sichergestellt.

    Das Fahrzeug trägt seit der Auslieferung an den Erstbesitzer Basil Emmott bis heute das Kennzeichen „ALY 237“. Die Besitzhistorie ist durchgehend dokumentiert. Es handelt sich um ein sehr originales Fahrzeug, das bis zum heutigen Tag sein originales Chassis und seinen originalen Motor behalten hat. H3/303/S wurde von renommierten Spezialisten gewartet und erhielt eine komplette Motor- und Getriebeüberholung durch die Aston Martin Koryphäe Ecurie Bertelli. Das Fahrzeug nahm in den letzten Jahren sechsmal erfolgreich an der Mille Miglia teil. Dieser 1,5 ltr. Le Mans kommt mit seinen FIVA Papieren und ist mit seinen zuverlässigen Fahreigenschaften die ideale Eintrittskarte für hochkarätige Events.

    Fragen und AntwortenZURÜCK