1970
  • DE
  • EN
  • Ferrari 365 GTB/4 Daytona Coupé Series I

    • Vollständig und dokumentiert restauriert
    • "Matching-Numbers"
    • Begehrte frühe Ausführung der 1.Serie
    Farbe Rot (Rosso Chiaro)
    Interieur Leder schwarz
    Typ Sportwagen/Coupe
    Getriebeart Schaltung
    Lenkung Links
    Standort Hamburg

    Beschreibung: 

    1969 begann die Produktion des 365 GTB/4, der unter seiner inoffiziellen Bezeichnung „Daytona“ bekannt wurde. Der Zusatz „GTB/4“ setzt sich zusammen aus GTB für „Grand Tourismo Berlinetta“ und der Zahl 4 für vier obenliegende Nockenwellen. Der 365 GTB/4 Daytona wurde zum Sinnbild eines „Männerautos“, wie es Auto, Motor und Sport rückblickend formulierte.

    Dieser Ferrari 365 GTB/4 der gesuchten frühen Ausführung mit umlaufendem Plexiglasband im Frontbereich wurde im Oktober 1970 an seinen ersten Besitzer in die Schweiz ausgeliefert. Vor rund 35 Jahren wurde das Fahrzeug nach Hamburg verkauft und hat bis heute lediglich einen weiteren Besitzer.

    Die Motornummer und Farbkombination entsprechen der Auslieferung („Matching-Numbers“).

    Das Fahrzeug wurde durch den Ferrari-Spezialisten „Rothe“ in Hamburg gemäß vorliegender Dokumentation mit erheblichen Aufwand restauriert.

    Dies ist eine seltene Gelegenheit, einen der begehrten frühen Daytona in einem erstklassigen Zustand zu erwerben.

    Preis auf Anfrage

    Fragen und Antworten Mehr Ausblenden

    Beschreibung: 

    1969 begann die Produktion des 365 GTB/4, der unter seiner inoffiziellen Bezeichnung „Daytona“ bekannt wurde. Der Zusatz „GTB/4“ setzt sich zusammen aus GTB für „Grand Tourismo Berlinetta“ und der Zahl 4 für vier obenliegende Nockenwellen. Der 365 GTB/4 Daytona wurde zum Sinnbild eines „Männerautos“, wie es Auto, Motor und Sport rückblickend formulierte.

    Dieser Ferrari 365 GTB/4 der gesuchten frühen Ausführung mit umlaufendem Plexiglasband im Frontbereich wurde im Oktober 1970 an seinen ersten Besitzer in die Schweiz ausgeliefert. Vor rund 35 Jahren wurde das Fahrzeug nach Hamburg verkauft und hat bis heute lediglich einen weiteren Besitzer.

    Die Motornummer und Farbkombination entsprechen der Auslieferung („Matching-Numbers“).

    Das Fahrzeug wurde durch den Ferrari-Spezialisten „Rothe“ in Hamburg gemäß vorliegender Dokumentation mit erheblichen Aufwand restauriert.

    Dies ist eine seltene Gelegenheit, einen der begehrten frühen Daytona in einem erstklassigen Zustand zu erwerben.

    Fragen und AntwortenZURÜCK