1966
  • DE
  • EN
  • VW
    Karmann Ghia 1500 Cabriolet

    • Leistungsoptimierter zeitgemäßer Motor
    • Sehr schöne Farbgebung
    • Frame-off Restauration
    Farbe Elfenbein
    Interieur Braun/elfenbein
    Typ Cabrio
    Getriebeart Schaltung
    Lenkung Links
    Leistung (PS) 92 PS
    Standort Köln

    Beschreibung:

    Der VW Karmann Ghia Typ14 wurde als Coupé 1953 vorgestellt und nach einem Entwurf der italienischen Firma Ghia von Karmann in Osnabrück gefertigt. 1957 kam das attraktive Cabriolet auf den Markt. Entscheidende Veränderungen sind die zahlreichen Versteifungen der Karosserie, vor allem im Bodenbereich. Das Verdeck ist qualitativ sehr hochwertig gearbeitet und setzt Maßstäbe in Verarbeitung, material und Geräuscharmut. Es schließt fast vollständig mit der Karosserielinie ab und verleiht dem Typ 14 ein äußerst elegantes Aussehen.

    Gesamtproduktion Typ 14 Cabriolets: 81.053 Exemplare

    Der Karmann Ghia wurde ursprünglich in die USA ausgeliefert und gelangte 2005 nach Dänemark. Dort wurde das Fahrzeug ohne Rücksicht auf Kosten über drei Jahre Frame-Off restauriert und mit einem leistungsoptimierten, aber zeitgemäßen, Ahnendorp-Motor versehen, der dem Karmann ein mit einem Porsche 356 vergleichbares Fahrverhalten verleiht. Seit 2014 ist der Karmann in Deutschland angemeldet und hat seit 2016 seinen zweiten Besitzer dort. Durch die vergleichsweise hohen Kosten einer kompletten Restaurierung, existieren nur sehr wenige Fahrzeuge in einem vergleichbaren Ausnahmezustand.

    Ausstattung:
    Schaltgetriebe, Solex-Vergaser, Scheibenbremsen vorne, Radio, Exportstoßstangen, Sportauspuff

    Motor:
    4-Zylinder Boxermotor leistungsoptimiert, 1.773 cm², ca. 92 PS

    Preis auf Anfrage

    Fragen und Antworten Mehr Ausblenden

    Beschreibung:

    Der VW Karmann Ghia Typ14 wurde als Coupé 1953 vorgestellt und nach einem Entwurf der italienischen Firma Ghia von Karmann in Osnabrück gefertigt. 1957 kam das attraktive Cabriolet auf den Markt. Entscheidende Veränderungen sind die zahlreichen Versteifungen der Karosserie, vor allem im Bodenbereich. Das Verdeck ist qualitativ sehr hochwertig gearbeitet und setzt Maßstäbe in Verarbeitung, material und Geräuscharmut. Es schließt fast vollständig mit der Karosserielinie ab und verleiht dem Typ 14 ein äußerst elegantes Aussehen.

    Gesamtproduktion Typ 14 Cabriolets: 81.053 Exemplare

    Der Karmann Ghia wurde ursprünglich in die USA ausgeliefert und gelangte 2005 nach Dänemark. Dort wurde das Fahrzeug ohne Rücksicht auf Kosten über drei Jahre Frame-Off restauriert und mit einem leistungsoptimierten, aber zeitgemäßen, Ahnendorp-Motor versehen, der dem Karmann ein mit einem Porsche 356 vergleichbares Fahrverhalten verleiht. Seit 2014 ist der Karmann in Deutschland angemeldet und hat seit 2016 seinen zweiten Besitzer dort. Durch die vergleichsweise hohen Kosten einer kompletten Restaurierung, existieren nur sehr wenige Fahrzeuge in einem vergleichbaren Ausnahmezustand.

    Ausstattung:
    Schaltgetriebe, Solex-Vergaser, Scheibenbremsen vorne, Radio, Exportstoßstangen, Sportauspuff

    Motor:
    4-Zylinder Boxermotor leistungsoptimiert, 1.773 cm², ca. 92 PS

    Fragen und AntwortenZURÜCK