1954
  • DE
  • EN
  • JAGUAR
    XK 120 SE OTS

    • "Frame-off" restauriert
    • Umfangreiche Fotodokumentation
    • Wertgutachten Note 1 liegt vor
    Farbe Silber metallic
    Interieur Leder rot
    Typ Roadster
    Getriebeart Schaltung
    Lenkung Links
    Standort Köln

    Beschreibung:

    Auf der Londoner Motorshow 1948 vorgestellt, raubte der XK 120 dem Publikum sofort den Atem. Eigentlich nur als Kleinserie geplant, wurden die ersten 240 Exemplare mit Aluminium-Karosserie auf Holzrahmen in Handarbeit gefertigt. Erst ab 1950 startete dann eine Serienproduktion mit Stahlblech-Karosserie. Die Fachwelt staunte, als er bei einer Rekordfahrt nicht nur die namensgebenden 120 Meilen (193 km/h) erreichte, sondern sogar 213 km/h. Damit war der XK 120 das schnellste Serienauto seiner Zeit. Sehr beliebt war der Wagen auch bei Hollywood-Schauspielern: Clark Gable zum Beispiel fuhr in den 1950er Jahren einen XK 120 Roadster.
    Dieser Jaguar XK 120 SE OTS (Open Two Seater) Roadster wurde im Jahr 1954 in Los Angeles erstausgeliefert. Im Jahr 2007 gelangte der Wagen nach Dänemark. Das Fahrzeug wurde dort im Jahr 2009 vollständig „Frame-off“ restauriert; eine umfangreiche Fotodokumentation ist vorhanden. 2010 wurde der XK 120 in Deutschland erstmals zugelassen. Ein Wertgutachten mit der Zustandsnote 1- liegt vor. Der Jaguar verfügt über eine deutsche historische Zulassung.

    118.000,00 €

    Preis (Mwst. nicht ausweisbar)

    Fragen und Antworten Mehr Ausblenden

    Beschreibung:

    Auf der Londoner Motorshow 1948 vorgestellt, raubte der XK 120 dem Publikum sofort den Atem. Eigentlich nur als Kleinserie geplant, wurden die ersten 240 Exemplare mit Aluminium-Karosserie auf Holzrahmen in Handarbeit gefertigt. Erst ab 1950 startete dann eine Serienproduktion mit Stahlblech-Karosserie. Die Fachwelt staunte, als er bei einer Rekordfahrt nicht nur die namensgebenden 120 Meilen (193 km/h) erreichte, sondern sogar 213 km/h. Damit war der XK 120 das schnellste Serienauto seiner Zeit. Sehr beliebt war der Wagen auch bei Hollywood-Schauspielern: Clark Gable zum Beispiel fuhr in den 1950er Jahren einen XK 120 Roadster.
    Dieser Jaguar XK 120 SE OTS (Open Two Seater) Roadster wurde im Jahr 1954 in Los Angeles erstausgeliefert. Im Jahr 2007 gelangte der Wagen nach Dänemark. Das Fahrzeug wurde dort im Jahr 2009 vollständig „Frame-off“ restauriert; eine umfangreiche Fotodokumentation ist vorhanden. 2010 wurde der XK 120 in Deutschland erstmals zugelassen. Ein Wertgutachten mit der Zustandsnote 1- liegt vor. Der Jaguar verfügt über eine deutsche historische Zulassung.

    Fragen und AntwortenZURÜCK