1957
  • DE
  • EN
  • PORSCHE
    356 A 1600S Speedster

    • Umfangreich teilrestauriert
    • Originaler S mit 75 PS
    • Herausragende Fahreigenschaften
    Farbe Rot
    Interieur Leder schwarz
    Typ Cabrio
    Getriebeart Schaltung
    Lenkung Links
    Leistung (PS) 75 PS
    Standort Hamburg

    Beschreibung:

    Maxie Hoffman, der erfolgreichste Porsche Verkäufer in den USA, hat 1952 die Idee eine leichte, offene und besonders sportliche Version des 356 nach Amerika zu bringen und lässt den „American Roadster“ entwickeln. Mit seiner Alu Karosserie kann Hoffman nur 24 Einheiten absetzen. Erst der aus Stahlblech gefertigte „Speedster” ermöglicht eine kostengünstigere Produktion und mehr Absatz. Der „Speedster“ ist wie geschaffen für die reiche Jugend aus Los Angeles und Malibu und wird schnell zum Spielzeug der Hollywood Stars. Spätestens seitdem James Dean den Speedster fuhr, wurde der wohl puristischste aller Porsche zur Ikone der Zuffenhausener Sportwagenmarke.

    4144 Speedster wurden zwischen 1954 und 1958 produziert.
    Gemäß vorliegendem Datenblatt von Porsche wurde dieser 356 A 1600 Speedster im Modelljahr 1957 für den Export nach Japan gefertigt. Vor einigen Jahren wurde der Speedster auf gut erhaltener Originalbasis umfangreich teilrestauriert. Das Fahrzeug stammt aus einer deutschen Sammlung und hat eine historische Straßenzulassung. Die Fahreigenschaften sind herausragend.

    Motor:
    1,6 Liter 4 Zyl. Boxermotor, 75 PS (Werksangaben)

    335.000,00 €

    (§ 25 a, ohne MwSt.-Ausweis)

    Fragen und Antworten Mehr Ausblenden

    Beschreibung:

    Maxie Hoffman, der erfolgreichste Porsche Verkäufer in den USA, hat 1952 die Idee eine leichte, offene und besonders sportliche Version des 356 nach Amerika zu bringen und lässt den „American Roadster“ entwickeln. Mit seiner Alu Karosserie kann Hoffman nur 24 Einheiten absetzen. Erst der aus Stahlblech gefertigte „Speedster” ermöglicht eine kostengünstigere Produktion und mehr Absatz. Der „Speedster“ ist wie geschaffen für die reiche Jugend aus Los Angeles und Malibu und wird schnell zum Spielzeug der Hollywood Stars. Spätestens seitdem James Dean den Speedster fuhr, wurde der wohl puristischste aller Porsche zur Ikone der Zuffenhausener Sportwagenmarke.

    4144 Speedster wurden zwischen 1954 und 1958 produziert.
    Gemäß vorliegendem Datenblatt von Porsche wurde dieser 356 A 1600 Speedster im Modelljahr 1957 für den Export nach Japan gefertigt. Vor einigen Jahren wurde der Speedster auf gut erhaltener Originalbasis umfangreich teilrestauriert. Das Fahrzeug stammt aus einer deutschen Sammlung und hat eine historische Straßenzulassung. Die Fahreigenschaften sind herausragend.

    Motor:
    1,6 Liter 4 Zyl. Boxermotor, 75 PS (Werksangaben)

    Fragen und AntwortenZURÜCK